SEARCH
Flugreise 8 Tage Rundreise durch Irland
  • Text Hover
  • Text Hover

Flugreise 8 Tage Rundreise durch Irland

RL: Mag. Natalie Schlegel

1. Tag: Nach Abholung am Dubliner Flughafen entdecken Sie die irische Hauptstadt während einer Panorama Stadtrundfahrt. Dabei werden Sie feststellen, dass der Fluss Liffey Dublin in zwei Hälften teilt. Die Nordseite ist bekannt für die Einkaufsstraßen O´Connell und Henry Street, dem General Post Office und das Custom House entlang des Flusses. Die Südseite hingegen erscheint dem Besucher oft vornehmer, mit der eleganten Fußgänger- und Einkaufsstraße Grafton Street, dem St. Stephen´s Green Park, den beiden Kathedralen St. Patrick´s und Christ Church. Hier können Sie auch das bekannte georgianische Dublin entdecken. Abendessen und Nächtigung in Dublin.


2. Tag: Heute sehen wir das Trinity College. Die bedeutendste Universität des Landes wurde 1592 von Königin Elisabeth I. gegründet. Danach geht es in die St. Patrick‘s Kathedrale. Die 1213 erbaute anglikanische Kathedrale ist die größte Kathedrale Irlands. Sie ist mit einem prachtvollen Kirchenschiff und Grabsteinen der Boyle Familie sowie dem Grab von Dekan Jonathan Swift verschönert. Auf dem Weg nach Galway besuchen Sie eine Whiskey Destillerie. Dort erfahren Sie mehr über die Herstellung und Geschichte des berühmten Getränks. Natürlich darf auch eine Kostprobe nicht fehlen! Abendessen und Nächtigung in Galway


3. Tag: Heute fahren wir nach Connemara, die romantischste Gegend Irlands. Connemara ist das Land der Berge, Seen und Moore aber auch der Sonne, des Regens und des Windes, welche gemeinsam eine Farbsymphonie ergeben: dichtes und leuchtendes Grün der Farne und Kräuter. Vom Menschen errichtete Bauten sind selten in dieser Region vertreten, lieber überlässt man dieses wilde Land sich selbst. Unterwegs besuchen wir Kylemore Abbey. Im 19. Jahrhundert von einem reichen Handelsmann aus Liverpool im gotischen Stil errichtet, gehört die Abtei heute den Benediktiner Schwestern. Kylemore Abbey liegt versteckt in einem bewaldeten Tal direkt an einem majestätischen See. Nur 3 Zimmer und die Eingangshalle sind der Öffentlichkeit zugänglich, der Rest des Klosters gehört alleine den Gläubigen. Die an die Abtei angeschlossenen Gärten sind ein außergewöhnliches Beispiel viktorianischer Gärten. Ein Spaziergang entlang des bewaldeten Flusses führt zu einer neogotischen Kirche, die eine Nachbildung der Kathedrale in Norwich ist. Abendessen und Nächtigung in Galway.


4. Tag: Heute geht es in den Burren. Dieses weitläufige Kalkplateau ist mittlerweile Nationalpark. Da viele Flüsse in der Erde versickern, finden Sie hier viele Grotten und tief eingerissene Felsen. Der Burren ist bekannt für die Diversität seiner Flora, in der mediterrane, alpine und arktische Pflanzen koexistieren. Ein Spaziergang im Burren ist ein magisches, unvergessliches Erlebnis. Anschließend bestaunen Sie die Klippen von Moher. Die bekanntesten Klippen Irlands erstrecken sich über 5 Kilometer zwischen Hags Head und dem Aussichtsturm von Cornelius O’Brian und erreichen eine Höhe von 215 Metern. Von diesem Vorgebirge reicht die Sicht im Westen bis zu den Aran Inseln, im Süden bis zu den Kerry Bergen und im Norden bis zu den Hügeln von Connemara. Viele Seevögel bauen hier ihre Nester. Abendessen, Übernachtung in Kerry.


5. Tag: Heute haben wir die Gelegenheit auf dem “Ring of Kerry” zu fahren, der bekanntesten Panoramastraße Irlands. Die überraschende Schönheit der großen Halbinsel Iveragh rührt von der großen Vielfalt der Landschaft her, die ununterbrochen Kontraste bietet. Das vorherrschende Element ist das Wasser: Ganz gleich ob es Flüsse sind, die durch zauberhafte Dörfer fließen, der Atlantik und sein Golfstrom oder der bekannte Killarney See im Herzen der MacGillycuddy Reeks Berge. Das milde Klima begünstigt das Wachstum der überraschenden Vegetation. Abendessen, Übernachtung in Kerry.


6. Tag: An diesem Tag verlassen wir Kerry und besichtigen den Rock of Cashel. 60 Meter hoch über der Ebene auf einem Kalksteinfelsen erhebt sich eine der kirchen- und kunsthistorisch bedeutsamsten Sehenswürdigkeiten Irlands. Relikte der Kathedrale und des Rundturmes sind wichtige Zeugen dieses Ortes. Die Stätte wird auch mit Brian Boru, dem irischen König, der die Wikinger besiegt hat, und St. Patrick verbunden. Der Rock of Cashel ist eine der beeindruckensten Sehenswürdigkeiten des Landes.Dann erreichen wir die mittelalterliche Stadt Kilkenny. Bekannt für ihre romantischen, engen Gässchen ist Kilkenny eine der attraktivsten Städte Irlands. Wir sehen das Kilkenny Castle, das im Jahr 1391 als Familiensitz der Familie Ormond errichtet wurde. Der Großteil der seit dem 14. Jahrhundert mehrmals umgebauten Festung stammt allerdings aus dem 19. Jahrhundert. Abendessen, Übernachtung in/um Kilkenny.


7. Tag: Wir fahren nach Wicklow, bekannt als „der Garten Irlands“. Dort besichtigen wir Glendalough, eine Klosteranlage im Tal der zwei Seen, umgeben von steilen, bewaldeten Hängen. Das Kloster wurde im 6. Jahrhundert vom Heiligen Kevin gegründet und war trotz vieler Plünderungen durch die Wikinger 600 Jahre lang ein blühendes Anwesen. Die Gebäude sind wahrscheinlich zwischen dem 8. und 12. Jahrhundert entstanden, viele wurden um 1870 rekonstruiert und sind zu besichtigen. Ein guter Ausgangspunkt ist das Besucherzentrum, in dem die Geschichte des Klosters gezeigt wird. Rückfahrt nach Dublin zur letzten Nächtigung in Irland.


8. Tag: Ereignisreiche Tage liegen hinter uns! Wir verabschieden uns aus Irland. Flughafentransfer und Rückflug nach Wien.

  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover

Reiseinformationen

Freitag, 15.05. – Freitag, 22.05.2020



  • Flug Wien – Dublin – Wien (inkl. Flughafentaxen)

  • 7 x Nächtigung inkl. Halbpension

  • Alle Ausflüge lt. Programm

  • örtliche Reiseleitungen

  • OrtstaxenReiseleitung ab/bis Wien

  • Flughafentransfers


Pauschalpreis im DZ: € 1590,-


Pauschalpreis im EZ € 1860,-


Reiseversicherung: € 90,-