Große italienische Frühlingsfahrt

Capri, Amalfi, Vesuv

RL: Mag. Wolfgang Pröhl


 


1. Tag: Wien – Bologna – über den Appenin – Florenz – Chianciano Terme


2. Tag: Auf unserem Weg in den Süden besuchen wir die einmalige Klosteranlage von Monte Cassino. Hoch oben auf einem Berg liegt wie eine Schutzburg der Stammsitz des Ordens der Benediktiner. Im Zweiten Weltkrieg tobten hier die Kämpfe, Monte Cassino wurde durch Luftangriffe völlig zerstört – um wenige Jahre später neu zu erstrahlen. Danach Weiterfahrt in unser Quartier am Golf von Neapel.


3. Tag: Ausflug Insel Capri.Ein Höhepunkt der Reise: Unser Ausflug auf die Insel Capri. Von Sorrent fahren wir direkt mit dem Schiff nach Marina Grande, dem Hafen von Capri. Danach Gelegenheit zu einer Küstenfahrt, wo wir die berühmten Faraglioni besuchen, Felsen, die wie Nadelspitzen steil aus dem Meer ragen. Danach empfehlen wir die Auffahrt mit Minibussen nach Anacapri. Auch die Auffahrt mit dem Sessellift auf den rund 600 Meter hohen Monte Solare ist ein Muss: Die Blicke sind atemberaubend. Dann sollte die Ortschaft Capri selbst nicht vergessen werden: Die „Piazzetta“ ist ein bühnenartiger kleiner Platz, wo die große Welt sich trifft. Am Abend Rückfahrt mit dem Schiff nach Sorrent.


4. Tag: Vesuv und NeapelHeute nehmen wir die Panoramastraße hinauf auf den Vesuv in Angriff – ein tolles und einmaliges Erlebnis, wenn man oben am Kraterrand steht. Und von dort sehen wir auch schon über unser nächstes Tagesziel: Die Stadt Neapel. Da bummeln wir dann gemütlich durch das prächtige und auch das mit „malerisch“ umschriebene typische Neapel mit Märkten und Leben und Treiben. Ein Tag, den man nicht so schnell vergisst!


5. Tag: Pompeji – Vico Equense – Sorrent.Am Vormittag Besuch der archäologischen Zone von Pompeji. Hier erleben wir hautnah die Folgen des Vesuv-Ausbruchs des Jahres 79 n. Chr. Eine blühende Stadt wurde durch die Macht des Vulkans meterhoch mit Asche bedeckt, die Bewohner im Schlaf überrascht. Ihre Körper sind noch heute zu sehen. Danach Fahrt nach Vico Equense. Hier ist Gelegenheit, eines der spannendsten lokale der Region zu besuchen: Die „Pizza-Universität“. Am Nachmittag dann Besuch von Sorrent mit genügend Zeit zum Bummeln und Einkaufen.


6. Tag Ausflug Amalfiküste.


DER Höhepunkt: Die unvergleichliche Amalfiküste. Die „schönste Küstenstraße Europas“ ist heute unser Ziel. Und wie Perlen an einer Schnur liegen die berühmten Orte vor uns: Positano, Praiano, Amalfi,…. Wir nehmen uns genügend Zeit, um diese Schönheit zu erleben. Am Nachmittag Rückkehr in unser Hotel.


7. Tag: Sorrent – Neapel – Orvieto – Florenz – Bologna.Heute nehmen wir Abschied vom Golf von Neapel. Ein letztes Mal blicken wir hinaus zu den Inseln Capri und Ischia, dann geht es vorbei an Neapel in Richtung Tibertal. Dort besuchen wir die hoch auf einem Tuffsteinfelsen gelegene historische Stadt Orvieto. Berühmt unter anderem für die prächtige weiße Fassade des gotischen Doms sowie die malerischen Gassen. Weiter über Florenz in unser Quartier im Raum Bologna.


8. Tag: Mit unvergesslichen Eindrücken verlassen wir heute Italien und begeben uns auf die Heimreise nach Österreich.


 


 


 

  • Text Hover
  • Text Hover
  • Text Hover

Reiseinformationen

Freitag, 17.4. – Freitag, 24.4.2020 • Fahrt mit modernem Fernreisebus • 7 x Nächtigung mit Halbpension • Überfahrt mit dem Schiff nach Capri und retour • Führung Pompej • Busfahrt Amalfiküste • Alle Mauten und Straßensteuern • Reiseleitung durch Mag. Wolfgang Pröhl Pauschalpreis: € 1030,- EZ-Zuschlag: € 220,- Reiseversicherung: € 47,-